Frau springt - der erste Auftarg

Mein erster Auftrag als Freiberufler

 

Lies den ganzen Beitrag hier oder höre ihn Dir als Podcast an.

Gestern war es soweit!

Mein erster Auftrag und Auftritt als Freiberufler stand an. Wenn man so lange und intensiv darauf hin arbeitet, ist man froh, wenn es losgeht.
Die Zunge war geschmeidig, der Kopf recht klar, also die Rampensau auspacken, „rauf auf die Bühne“ und ran an’s Thema. Spielort war ein kleines schlichtes Schloss an einem See. Eine herrliche Location also. Ich war vorher natürlich etwas aufgeregt aber es hielt sich in Grenzen

Was war das eigentlich für ein Auftrag?

Ein Facebook-Grundlagen-Workshop für UnternehmerInnen in der Tourismusbranche war die Herausforderung.
Endlich konnte ich sehen, ob die Präsentation, die wir ausgearbeitet haben funktioniert. Ich konnte erleben, ob wir die Teilnehmer fesseln können. Ich konnte beobachten, wie sich der eine oder andere öffnete für unsere Denkanstöße und wie spontan Ideen entstanden. Das hat Spaß gemacht.

 

Wie geht es mir heute?

Ich bin zufrieden, müde und glücklich (siehe Instagram), die erste Hürde genommen zu haben. Ich habe einige Dinge im Kopf, die für den nächsten Workshop geändert werden müssen, am Inhalt und am Vortrag.
Ich freu mich über die vielen Kontakte und Produkte, die ich kennen lernen durfte. Ich freue mich über die vielen Angebote in der Region.

 

Was habe ich gelernt?

Lieber weniger als zu viel Stoff, keine Angst haben. So bleibt Platz für Fragen und Diskussionen. Aber Achtung, schaut, dass ihr nicht zu weit vom Thema abkommt. Ach, ich sehe schon, das gibt eigentlich Stoff für einen extra Beitrag. Kommt auf die Liste ;0).
Eines noch an dieser Stelle für alle Vortragenden: habt immer ein Getränk in Reichweite.

Wie sieht es bei Euch aus? Ist der erste Auftrag in Sicht? Steht ihr kurz davor? Oder habt ihr es schon gerockt? Lasst mich wissen, wie es euch ergangen ist und was ihr für Tipps habt.

Wo Ihr seid ist vorne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.